Rezept-Tipp: Rhabarbermarmelade mit Apfelsaft

0

Rhabarbermarmelade mit Apfelsaft (Foto: Birgit Kuhn)Heute habe ich zum ersten Mal in diesem Jahr Rhabarber auf dem Bauernmarkt gesehen – und sofort einige Stangen gekauft. Was damit machen? Marmelade!
Im Schnellkochtopf ist Rhabarbermarmelade besonders schnell, energiesparend und einfach zuzubereiten und schmeckt lecker – hier ist das Rezept!

Tipp vorab: Wer die süße Variante als Marmelade oder Obstkuchen-Belag nicht so gern mag, kann Rhabarber mit Spinat als Salat zubereiten. Genau genommen ist Rhabarber ein Gemüse. Bei der Zubereitung die Stangen schälen, das mindert den Oxalgehalt des Rhabarbers und er wird bekömmlicher.

Zutaten für Rhabarbermarmelade mit Apfelsaft

Zutaten für Rhabarbermarmelade mit Apfelsaft (Foto: Birgit Kuhn)

Zutaten für Rhabarbermarmelade mit Apfelsaft
(Foto: Birgit Kuhn)

  • ca. 850 g Rhabarber
  • Gelierzucker 2:1
  • 1 kleines Glas Apfelsaft
  • kleiner Schnellkochtopf Schnellkochtopf
  • Zuwiege-Waage
  • Schöpflöffel
  • Esslöffel
  • Marmeladen-Einfüll-Hilfe
  • Gläser, frisch gewaschen und geruchlos
  • Sparschäler, Messer, Schneidbrett

 

So geht´s – Rhabarbermarmelade mit Apfelsaft

  1. Rhabarber waschen, nach Bedarf die beschädigten Stellen schälen bzw. ausschneiden und in etwa 3 cm lange Stücke schneiden. Die Stücke in den  Schnellkochtopf geben.
  2. 1 kleines Glas Apfelsaft hinzugeben.
  3. Die Masse im Schnellkochtopf aufkochen lassen, die Kochstelle ausschalten.
  4. Nachdem das Ventil wieder unten angekommen ist, den Topf vorsichtig öffnen und den Siebeinsatz des Schnellkochtopfs entfernen.
  5. Die Masse in einen zweiten Topf füllen und auf einer Zuwiegewaage abwiegen.
  6. In den ersten Topf zurückfüllen und die entsprechende Menge Gelierzucker zugeben. Ich habe Gelierzucker 2:1 verwendet.
  7. Den Gelierzucker unterrühren und die Masse mit dem Pürierstab zerkleinern.
  8. Gelierprobe machen.
  9. Die Masse kurz aufkochen lassen und anschließend in Marmeladengläser füllen – fertig.

Rhabarbermarmelade mit Apfelsaft – Fotogalerie

(Fotos: Birgit Kuhn)

Teilen.

Kommentar hinterlassen.