Nachts in den Gewächshäusern: Lange Nacht der Münchner Museen

0

Kürbisse (Foto: Birgit Kuhn)Von 19 Uhr bis 2 Uhr früh sind im Botanischen Garten München während der Langen Nacht der Münchner Museen am Samstag, 19. Oktober 2013, die Gewächshäuser des Botanischen Gartens geöffnet. Dabei warten viele Überraschungen auf die Besucher: Vom Kürbisschnitzen am Eingang geht es zu den Kakteen in die erste Halle. Dort starten die Führungen durch den Garten…

Gegenüber im Grünen Saal warten naturalistische Pflanzenportraits von Stefan Caspari; auch der Künstler selbst wird anwesend sein. Er will mit den Menschen ins Gespräch kommen und sie für seine kommunikative Foto-Aktion „Ich finde mich gut, weil…“ gewinnen. Dabei geht es darum, in einigen Worten darzustellen, warum man sich selbst gerade in diesem Moment (oder auch  immer) gut findet: Etwa, weil man sich selbst trotz aller Macken schätzt, gerade neue Schuhe gekauft hat, das Lachen nicht verlernt hat, zuverlässig ist, gerade fünfzig geworden ist und viele andere Gründe mehr. Der Text wird dann – das Einverständnis der betreffenden Person vorausgesetzt – mit einem Foto, das  Stefan Caspari in dem Moment im Grünen Saal macht, ins Netz gestellt unter http://www.ichfindemichgut-weil.de/galerie.html.

Außer dem Gewächshaus ist in der Langen Nacht auch das Café des Botanischen Gartens geöffnet. Man erreicht es über einen fackelbeleuchteten Weg. Der Zugang zu den Gewächshäusern und zum Café ist in der Langen Nacht nur über den Haupteingang des Botanischen Gartens in der Menzinger Straße 65 möglich; die Südkasse ist geschlossen. Anfahrt mit den Bussen der Langen Nacht  oder mit Tram 17 (bzw. Nachtlinie N 16 ) oder Bus 143, Haltestelle Botanischer Garten.

Der Eintritt in den Botanischen Garten ist bei der Langen Nacht der Münchner Museen nur mit dem Lange-Nacht-Ticket möglich, es ist – auch im Vorverkauf – an der Kasse des Botanischen Gartens erhältlich.

Tipp: Fotos von der Langen Nacht der Museen im Botanischen Garten finden Sie unter Nachts in den Gewächshäusern – Fotos von der Langen Nacht der Museen

Tipp: Fast nebenan, im Museum Mensch und Natur im Nymphenburger Schloss, ist die Ausstellung Welt im Tau mit Naturfotografien von Dr. Ferry Böhme zu sehen – mehr dazu in unserem Interview!

Teilen.

Kommentar hinterlassen.