Good Soaps reinigt auf Basis einheimischer Pflanzen

0

Der Rohstoff Palmöl ist die Basis vieler Produkte, darunter auch Waschmittel und Haushaltsreiniger. Good Soaps verzichtet zu 100 Prozent auf Palmöl und setzt bei der Reinigung auf die Wirkung einheimischer Pflanzen. 

Die Gründerinnen von muenchen-querbeet.de, Dr. Sofia Delgado und Birgit Kuhn, sprachen mit Dr. Regine Schneider von Good Soaps über ihre Produkte.

M-Q: Ihr Unternehmen Good Soaps wurde 2011 gegründet, mit dem Ziel neuartige Rezepturen für Haushaltsreiniger zu entwickeln, die auf regionalen Pflanzen basieren. Wie gut ist Ihnen das bisher gelungen?

Good Soaps: Ausschlaggebend bei unserer Gründung war die Tatsache, dass ausnahmslos alle auf dem Markt erhältlichen Haushaltsreiniger entweder Erdöltenside oder im Falle der Reiniger auf pflanzlicher Basis, Tenside aus Palmöl oder andere tropische Öle enthalten. Wir haben uns deshalb zum Ziel gesetzt, ökologische Reiniger zu entwickeln, die zwar auf nachwachsenden Rohstoffen basieren, aber statt tropischer Öle ausschliesslich pflanzliche Öle aus unseren gemässigten Breiten enthalten. Ein zentrales Kriterium war zudem, dass keine Kompromisse bezüglich Reinigungsleistung erfolgen sollten. Dank dem Einsatz europäischer Pflanzen anstellen von Palmöl vermeiden wir die CO2-intensiven Transportwege. Mit der Lancierung unserer Produkte haben wir nun einen grossen Schritt auf unserem Weg gemacht.

M-Q: Good Soaps ist nach Ihren Angaben der erste Hersteller von Reinigungsmitteln, der vollständig auf Palmöl verzichtet. Worin liegt die Schwierigkeit, Palmöl zu ersetzen?

Good Soaps: Es ist tatsächlich nicht einfach, Reiniger aus nachwachsenden Rohstoffen ©Foto: Dr. Regine Schneiderzu entwickeln und dabei auf tropische Öle wie bspw. Palmkernöl oder Kokosöl zu verzichten. Auf der einen Seite soll die gewohnte Reinigungsleistung erhalten bleiben, auf der anderen Seite müssen die Reinigungsmittel über eine gewisse Zeit stabil bleiben und zudem optisch ansprechend sein. Da es nichts vergleichbares auf dem Markt gibt, mussten wir komplett neue Rezepturen für unsere Reinigungsmittel entwickeln. Wir konnten dabei auf keine Erfahrungswerte zurückgreifen, da war einiges an innovativer Entwicklungsarbeit für unsere Rezepturen gefordert.

M-Q: Welche pflanzlichen Substanzen kommen in Ihren Produkten zum Einsatz?

Good Soaps: Zu Beginn stellten wir uns erst einmal die Frage welche Inhaltsstoffe wir in unseren Produkten nicht wollen. Wir kamen zum Schluss, dass die sonst üblichen Zusatzstoffe wie Konservierungsmittel und Farbe mit der Reinigungsleistung nichts zu tun haben und deshalb in unseren Produkten unnötig sind. Somit war unsere Anforderung neuartige Reinigungsmittel auf Basis europäischer Pflanzen zu entwickeln, die auch ohne Zugabe von Farbstoffen den optischen Ansprüchen der Konsumenten genügen und auch ohne Konservierungsmittel lange haltbar bleiben. Wir konnten erfolgreich verschiedene Rezepturen entwickeln, bei denen wir Öle von europäischen Pflanzen einsetzen konnten. Diese europäischen Öle werden von uns verwendet, um die Tenside für die Reinigungsmittel herzustellen. Bei Putzmitteln für den Haushalt bewirken Tenside die Schaumbildung und lösen aufgrund ihrer Zusammensetzung den Schmutz vom Untergrund auf dem dieser haftet.

Good Soaps Produkte ©Foto: Dr. Regine Schneider

Good Soaps Produkte ©Foto: Dr. Regine Schneider

M-Q: Woher genau stammen Ihre Rohstoffe, sprich Pflanzen?

Good Soaps: Unser Ziel war, Rohstoffe und Produktion so nah wie möglich zusammenzubringen. Bei der Produktion unserer Reiniger verwenden wir die Öle unterschiedlicher Pflanzen, welche in Europa heimisch sind. Wir haben versucht, eine gewisse Flexibilität bezüglich der verwendeten Öle zu erreichen. Dank dieser Flexibilität können wir auf saisonale Schwankungen in der Landwirtschaft reagieren, sowie teilweise nicht verwertbare Agrarprodukte aus anderen Produktionsprozessen einsetzen. Somit ersetzen wir das Palmöl durch verschiedene pflanzliche Öle aus unseren Breitengraden und richten uns je nach Möglichkeit nach den aktuellen Angeboten auf dem europäischen Markt.

M-Q: Zwar verzichten Sie auf Palmöl, aber inwieweit werden andere heimische Pflanzen beim Anbau der pflanzlichen Rohstoffe, die Sie verwenden, verdrängt, bspw. durch Monokulturen?

Good Soaps will mit einheimischen Landwirten zusammenarbeiten

Good Soaps: Wie schon erwähnt, konnten wir eine gewisse Flexibilität beim Einsatz unserer Rohstoffe erreichen. Wir sind überzeugt, dass wir dadurch einen Beitrag zu einer vielfältigen lokalen Landwirtschaft leisten können. Unser Ziel ist es, die Transportwege in Zukunft noch weiter zu verkürzen und die Pflanzen aus der unmittelbaren Region der Produktionsstätten zu erhalten. Wir glauben, dass wir dazu mit lokalen Landwirten zusammenarbeiten können. Wir freuen uns natürlich, wenn wir etwas mithelfen können, die Biodiversität in Europa zu fördern.

M-Q: Wie können Sie eine vergleichbare Reinigungsleistung zu herkömmlichen Reinigungsmitteln garantieren?

Good Soaps: Es war ein langer Prozess, bis wir mit unseren Reinigern zufrieden waren. Die Performance unserer Haushaltsreiniger ist ja nur eines von vielen Kriterien für einen guten ökologischen Reiniger. Es war uns klar, dass nur ein natürlicher Haushaltsreiniger mit einer hervorragenden Reinigungsleistung erfolgreich sein kann. Während der ganzen Entwicklungszeit haben wir deshalb immer wieder die Reinigungsleistung optimiert, getestet und weiter vorangetrieben. Am Schluss ließen wir unsere Produkte durch ein bekanntes Testinstitut prüfen. Gemäss Testbericht dieses unabhängigen Instituts ist die Reinigungsleistung aller unserer Produkte mindestens gleich oder teilweise sogar besser als die heute im Markt erhältlichen führenden – sowohl pflanzlichen als auch auf Erdöl basierenden – Haushaltsreiniger.

Was uns jedoch am meisten freut, sind die positiven Rückmeldung, die wir von unseren Kunden erhalten. In zahlreichen Feedbacks wird die sehr gute Reinigungsleistung hervorgehoben.

M-Q: Sind sie auch im deutschen Markt für den Endkunden erhältlich?

Good Soaps: Wir sind momentan mit dem Aufbau der Distribution in Deutschland beschäftigt. Aktuell sind unsere Produkte vor allem im Süden erhältlich, wir verhandeln aber derzeit mit diversen Handelsketten in anderen Regionen. Wir haben auch bereits Rückmeldungen erhalten, dass Kunden in anderen Regionen Deutschlands in Einkaufsläden nach unseren Haushaltsreinigern nachfragen – selbstverständlich hilft uns das bei unseren Gesprächen mit dem Handel.

M-Q: Denken Sie evtl. darüber nach, die Rohstoffe aus biologischem Anbau zu gewinnen und dadurch Ihre Produkte noch umweltschonender zu machen?

Good Soaps: Das steht tatsächlich auf unserer Wunschliste. Wir werden hier den Dialog mit unseren Lieferanten suchen, um die Rohstoffe vermehrt nach biologischen Kriterien zu werten. Wir wissen jedoch schon heute, dass einige unserer Rohstoffe entweder aus biologischem Anbau stammen oder diese Kriterien beinahe erfüllen. Leider ist es aber noch nicht möglich, diese Kriterien zu garantieren; wir arbeiten daran.

M-Q: Welche Pläne stehen für die Zukunft an?

Good Soaps: Wir waren uns ziemlich sicher, dass die Konsumentinnen und Konsumenten (wir erhalten zu unserer Freude auch Rückmeldungen von Konsumenten) die Sache gut aufnehmen würden. Der ausgezeichnete Start sowie das sehr positive Echo seitens Verbraucher haben unsere Erwartungen schon etwas übertroffen. In naher Zukunft werden wir nun unsere Präsenz ausweiten, um unsere Reinigungsmittel in weiten Teilen Deutschlands erhältlich zu machen. Zusätzlich werden voraussichtlich noch ein oder zwei Produkte dazukommen, die wir erst noch entwickeln müssen.

Vielen Dank für das Interview!

Kurzbiografie Dr. Regine Schneider

Die Geschäftsführerin der Good Soaps AG, Dr. Regine Schneider, ist seit mehr als zehn Jahren im Bereich Reinigungsmittel tätig. Vor der Gründung der Good Soaps AG war Frau Schneider bei verschiedenen Weltmarktführern in der Agrarindustrie und Spezialitätenchemie aktiv. Während dieser Zeit erwarb sie umfangreiche Kenntnisse in Verkauf, Marketing und Produktion von Konsumgütern. 2011 entschied sie sich zur Gründung ihrer eigenen Firma, um Haushaltsreiniger auf Basis europäischer Pflanzen zu entwickeln und anbieten zu können.

Kontakt:

Good Soaps AG
Rothenbad 18
CH-6015 Luzern
Schweiz

Web: www.good-soaps.ch
Email: team@good-soaps.ch

Teilen.

Kommentar hinterlassen.